Entlang der Küste Bukobas geht es vorbei an Bananenplantagen, endlosen Sandstränden und Mini-Savanne zur Mugesa Mseto Schule und anschließend zurück in die Stadt.

Streckenverlauf

Bukoba (Start) – Bukoba Beach – Airport –  Along the coast – Beach – Mugesa Mseto Schule – Bukoba (Ende)

Beschreibung

Diese Tour beginnt im Zentrum von Bukoba am Büro von Jambo for Development. Schnell verlässt man das Zentrum und nähert sich dem belebten Stadtstrand, an dem man Fußball spielende Kinder, Familien, Sportler und die Ruinen einer alten deutschen Abhöranlage entdecken kann. Direkt am Wasser geht's dann vorbei am Rollfeld des Flughafens von Bukoba und schon bald kann man den Geruch der vielen kleinen Fische (Dagaa) wahrnehmen, die hier frisch gefangen zum Verkauf angeboten werden.

Frische Fische 🐟

Weiter geht's jetzt direkt an der einsamen Küstenlinie, bis man nach einiger Zeit wieder ein kleines Fischerdorf erreicht. Nach einem kurzen, aber knackigen Anstieg hat man nun einen genialen Ausblick auf das hinter einem liegende Bukoba. Auf einer Rough Road macht man sich dann zwischen Bananenstauden auf den Weg in Richtung Strand. Bald erreicht man den Strand mit einem scheinbar in der Zeit stehengebliebenen Fischerdörfchen. Ein bisschen weiter kann man außerdem endlose Graslandschaften in Richtung "Hinterland" bewundern.

Nach einer ausgedehnten Pause am Strand geht es dann wieder ein Stück auf der gleichen Strecke zurück, bis man bald zwischen Häusern und Bäumen in die Wildnis eintaucht. Auf einer etwas anstrengenden Passage bergauf müssen die Räder nun für eine Weile geschoben werden. Oben angekommen wird man dafür mit Ausblick auf Victoriasee belohnt! Durch Graslandschaften macht man sich nun auf den Weg zurück zu einer breiteren Straße, die direkt zur Mugesa Mseto Schule führt. An dieser integrativen Schule für Kinder mit und ohne Behinderung kann man unter anderem die von Jambo Bukoba gebauten Toiletten besichtigen.

Auf dem Weg zur Sokoine Road

Die Tour endet mit einem Abstieg von der Mugesa Mseto Schule zurück in die Stadt, der zwar etwas Geschick erfordert, einen dafür aber auch mit Panoramablick in die Stadt zurückführt. In der Stadt angekommen muss man nun noch ein zweites Mal am Flughafen vorbei, um wieder am Jambo for Development Büro anzukommen.  

Schwierigkeit

Mit 24 Kilometern und 230 Höhenmetern ist diese Tour konditionell nur wenig anspruchsvoll, auch wenn einige Anstiege steil sind und etwas Kraft in den Beinen erfordern. Diese Anstiege können aber auch problemlos geschoben werden.

Technisch beinhaltet diese Tour zwei schwierige Sektionen. Vom Strand aus kommend muss ein Anstieg durch den Wald bewältigt werden, bei dem das Fahrrad stellenweise auch steile Ansteige hinauf geschoben werden muss. Diese Sektion kann nicht umfahren werden ohne die gesamte Tour anzupassen. Die zweite schwierige Stelle ist die Abfahrt von der Mugesa Mseto Schule in Richtung Zentrum. Hier sind im oberen Teil einige Stellen mit Steinen verblockt, bei denen man vom Rad absteigen und schieben muss. Diese Stelle kann auch umfahren werden und man kann stattdessen von der Schule auf der Straße (Sokoine Road) nach Bukoba zurückfahren.

Highlights

  • Entlang der Küste in Bukoba
  • Strand und Graslandschaften nördlich von Bukoba
  • Ausblick und Graslandschaften auf dem Weg zur Sokoine Road
  • Mugesa Mseto Schule
  • Abfahrt nach Bukoba

Varianten

  • Die Abfahrt von Mugesa Mseto nach Bukoba kann auf der Sokoine Road umfahren werden

Die Tour auf Komoot

Interesse an einer geführten Tour? Jambo Bukoba bietet geführte MTB Touren im Rahmen der Learning-Safarian. Bei Fragen oder Interesse sendet einfach eine Email an abednego.lwakatare@jambobukoba.com und es kann alles weitere besprochen werden.